Abnehmtipps

Eine Ernährungsumstellung in Verbindung mit mehr Bewegung und Sport ist Grundvoraussetzung, um erfolgreich und vor allem dauerhaft abzunehmen, bzw. das Gewicht zu halten. Doch vor dem Erfolg, gilt es durchzuhalten. Die folgenden Tipps können dir dabei helfen.

Kein Hunger - kein Essen

Höre auf die Signale deines Körpers und esse wirklich nur dann, wenn du Hunger hast und nicht weil es gewohnheitsgemäß um 12 Uhr mit den Kollegen zum üppigen Mittagstisch geht. 

Langsam essen

Langsames Essen verhindert, dass wir über den Sättigungspunkt hinaus essen, denn das Sättigungsgefühl tritt erst ein wenig später ein. Zudem verhinderst du auf diese Weise ein unangenehmes Völlegefühl. Jeden Bissen gut kauen und kleine Pausen während des Essens einlegen. Tipp: Wenn du dich auf das Essen konzentrierst, isst du nicht mehr, als nötig ist.

Viel Flüssigkeit

Ein Hungergefühl wird gelindert, wenn du vor dem Essen ein Glas Mineralwasser trinkst. Auch die Wahl der Getränke trägt zu einem Diäterfolg bei. Wasser und ungesüßte Früchte- oder Kräutertees belasten die Energiebilanz nicht. Besser verzichten solltest du auf Alkohol, unverdünnte Säfte und zuckerhaltige Getränke.

Schone dein "Kalorienkonto"

Du möchtest am Wochenende nicht auf das Essen mit Freunden verzichten, oder das Partybuffet aus der Ferne betrachten? Reduziere die Kalorien, die du unter der Woche zu dir nimmst. So hast du ein paar Extrakalorien für ein paar kulinarische Köstlichkeiten übrig.

Bewegung zur Steigerung des Grundumsatzes

Regelmäßige Bewegung oder Sporteinheiten von mindestens 30 Minuten am Stück erhalten oder erhöhen die Muskelmasse, die für die Fettverbrennung zuständig ist, und steigern den Energieverbrauch.

Das allein wäre schon Grund genug, sich zu mehr Bewegung zu disziplinieren. Neben der Tatsache, dass ein fester Körper einfach besser aussieht, sorgt das Mehr an Muskelmasse zusätzlich für einen gesteigerten Grundumsatz. Der Grundumsatz gibt an, wie viel Energie der Körper im Ruhezustand für Atmung, Herzschlag, Aufrechterhaltung der Körpertemperatur etc. benötigt. Doch Vorsicht bei der Wahl der Sportart. Bei Übergewicht ist es entscheidend, eine gelenkschonende Sportart, wie Walken, Radfahren, Schwimmen oder Wassergymnastik zu wählen. 

Süßes und Knabbereien in Maßen

Damit du keinen Heißhunger auf Süßigkeiten entwickelst, kannst du gelegentlich z.B. einen Riegel Schokolade (am besten mit hohem Kakaogehalt) essen. Außerdem ist es hilfreich, die Knabber-Portionen in eine kleine Schüssel zu geben. Die Versuchung, die ganze Packung zu essen, ist somit reduziert.

Ruhig scharf essen

Das in Chilischoten enthaltene Capsaicin steigert den Energieumsatz und kann somit zur Gewichtsabnahme oder –stabilisierung beitragen. Verwende Pfeffer, Chili, Meerrettich oder Ingwer, das kurbelt den Stoffwechsel an.

Niemals hungrig in den Supermarkt

Mit einer Mahlzeit im Bauch ist es einfacher, den zahlreichen Delikatessen beim Einkaufen zu widerstehen.

Der Tellertrick

Besser eine kleinere Mahlzeit auf einem kleineren Teller. So wirkt die Portion direkt größer. 

Zähneputzen gegen den Appetit

Ein frischer Geschmack im Mund lässt Gelüste nach süßen Speisen verschwinden. Daher nach dem Essen Zähne putzen. 

Süße Düfte gegen den Heißhunger

Duftöle oder Aromakerzen (z.B. Vanille) eignen sich als natürliche Appetitzügler.

Das Wichtigste zum Schluss: Ziele nicht zu hoch stecken!

Setze dir erreichbare und realistische Ziele. Es besteht die Gefahr, dass du enttäuscht bist, wenn du eine Sporteinheit verpasst, zwischendurch sündigst oder dein Wunschgewicht nicht erreichst. Nicht aufgeben, wenn nicht gleich alles nach Plan läuft!