Beweg dich einfach

 

Ein gesunder Lebensstil ist bekanntermaßen mit Sport und Bewegung verknüpft. Wichtig ist, dass er zu dir und deinen Lebensumständen passt und vor allem Spaß macht! Denn nur so bleibt die Motivation hoch, Sport und Bewegung dauerhaft in den Alltag zu integrieren. Du wirst schnell merken, dass du dich mit regelmäßiger Bewegung leistungsfähiger und wohler fühlst. Wenn du ein paar wenige Regeln beachtest (z.B. atmungs- und wetterfeste Kleidung tragen, die dich trocken hält und die Feuchtigkeit nach Außen transportiert), verringerst du zudem das Risiko zu erkranken und erhöhst ganz nebenbei noch deine Lebenserwartung.

 

Egal, ob sich dein Fitness-Level auf Einsteiger-, oder Fortgeschrittenen-Niveau befindet: Wir zeigen dir nicht nur unterschiedliche Sportarten für individuelle Bedürfnisse, sondern gehen einen Schritt weiter. Im Body Control Fitness Camp trainierst du zusammen mit einem der Top 10 Personal Trainer Deutschlands: Ben Schneider (NAO PT, Köln). Ben zeigt dir anhand von kurzen Übungsvideos, welche Übung für welche Muskelpartien wichtig sind und wie diese korrekt umzusetzen sind, damit du Haltungs- und Folgeschäden vermeidest. Das ist wichtig, damit du lange Freude an Sport und Bewegung hast.

 

Jetzt aber! Hier geht es zum Start in ein aktives Leben.

 

Bevor du mit den Übungen von Ben startest, lies dir hier durch, was es mit dem Grund- und Leistungsumsatz auf sich hat, informiere dich über facettenreiche Sportarten und finde raus, welche am besten zu dir passt. 

Der Grundumsatz

Der Energiebedarf des Menschen lässt sich in Grundumsatz und Leistungsumsatz aufteilen. Gemeinsam bilden sie den Gesamtumsatz – das ist die Energiemenge, die der Körper pro Tag verbraucht.

 

Der Grundumsatz umfasst den Energie- bzw. Kalorienbedarf, den unser Körper bei völliger Ruhe und gleichbleibender Umgebungstemperatur benötigt, um die lebensnotwendigen Funktionen aufrecht zu erhalten. Zu diesen Funktionen zählen Atmung, Stoffwechsel, Kreislauf, Gehirn- und Organfunktionen sowie die Aufrechterhaltung der Körpertemperatur für 24 Stunden. 

 

Der Grundumsatz kann dafür verantwortlich sein, dass einige Menschen mehr essen können als andere, ohne dabei zuzunehmen. Denn er ist bei jedem Menschen anders. Verschiedene Faktoren beeinflussen den Umsatz: Je größer und schwerer jemand ist, desto mehr stoffwechselaktives Gewebe ist vorhanden, welches Energie benötigt. Je mehr Körperoberfläche vorhanden, umso mehr Energie wird zur Aufrechterhaltung der Körpertemperatur benötigt.

 

Zudem ist der Grundumsatz abhängig vom prozentualen Verhältnis zwischen Muskelmasse und Körperfett. Da der Muskelmasse-Anteil bei Männern höher ist als bei Frauen, haben Männer einen durchschnittlich 10 Prozent höheren Grundumsatz. Denn Muskeln verbrennen mehr Energie (Kalorien) als Fett.

 

Um abzunehmen, müssen wir weniger Kalorien zu uns nehmen, als der Körper verbraucht. Wir müssen also in eine „negative Energiebilanz” kommen. Um dies zu erreichen, müssen wir zunächst wissen, wie viele Kalorien unser Körper täglich im Ruhezustand verbraucht.

 

Hier kannst Du ganz einfach Deinen individuellen Grundumsatz berechnen.

Der Leistungsumsatz

Gerade im Rahmen einer Diät ist es wichtig, neben dem Grundumsatz auch den persönlichen Leistungsumsatz zu steigern. Unter Leistungsumsatz wird der zusätzliche Energiebedarf verstanden, den der Körper durch geistige und körperliche Aktivität benötigt. Also: Je mehr wir körperlich und geistig aktiv sind, desto mehr Kalorien verbraucht unser Körper. Zusammen ergeben Grundumsatz und Leistungsumsatz deinen persönlichen Gesamtumsatz.

 

Du hast es in der Hand! Um nun Gewicht erfolgreich und gesund zu reduzieren, solltest du an 3 Stellschrauben drehen:
Erhöhe den Grundumsatz, den Leistungsumsatz und achte auf eine kontrollierte Kalorienaufnahme!

  • Erhöhe den Grundumsatz! Den Grundumsatz steigerst du durch den Aufbau von Muskelmasse, denn Muskeln verbrauchen durch ihren hohen Stoffwechsel auch im Ruhezustand Energie. 
  • Arbeite an deinem Leistungsumsatz! Den Leistungsumsatz erhöhst du durch mehr geistige und körperliche Aktivität. Auch wenn Ausdauersport optimal wäre, schon kleine Verhaltensänderungen, wie die Fahrradfahrt ins Büro oder zum Supermarkt, ein Spaziergang oder Treppensteigen helfen. 
  • Achte auf eine kontrollierte Kalorienaufnahme! Wenn du nur die Kalorien zu dir nimmst, die du auch verbrennen kannst, schaffst du es, dauerhaft dein Gewicht zu halten. Wenn du weniger Kalorien zu dir nimmst bzw. mehr Kalorien verbrennst, kannst du dein Gewicht reduzieren.

Der richtige Sport für dich

Ob du gerne Sport in Gesellschaft oder lieber für dich allein treibst - egal welche Art von Bewegung und Sport du dir aussuchst: Es soll Freude bringen! Wichtig ist, dass du deinen Körper nicht gleich überforderst. Die Devise lautet: Langsam anfangen und nach und nach die Trainingseinheiten und -intensität steigern. Das ist nicht nur gesünder und effizienter, sondern hält die Motivation aufrecht. Setze dir klare und erreichbare Ziele. Keine Ausreden! Nimm dein Sportprogramm in deinen Kalender auf, plane aber auch unbedingt Ruhetage ein, denn dein Körper benötigt diese Pausen für den Muskelaufbau. Nutze diese Ruhetage als Belohnung für Geleistetes und gönne dir z.B. einen Saunagang oder ein Vollbad – das entspannt zusätzlich müde Muskeln.

Wir haben ein paar Sportarten zusammengetragen, damit du herausfinden kannst, was am besten zu dir passt. Viel Spaß beim Stöbern und Ausprobieren.

Das Body Control Fitness Camp: Workouts zu Hause

Ganz besonders ans Herz legen möchten wir dir die kurzen, aber intensiven Workouts mit deinem Personal Trainer (PT) Ben Schneider. In unserem Body Control Fitness Camp kannst du ohne viel Zubehör und nur mit dem eigenen Körpergewicht unkompliziert aber effektiv und zeitsparend zu Hause trainieren. Die Übungen sind sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet. Ben zeigt dir worauf du achten solltest, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

 

Zum Body Control Fitness Camp